Weinanbau seit Generationen

Ein landschaftlich reizvolles Weinanbaugebiet des „Mittelrheins“ ist das Lahntal bei Obernhof am südlichen Rande des Westerwaldes. Das enge Lahntal, die wärmende Sonne, angenehmes Klima und der markante Schieferboden ermöglichen hier den Anbau excellenter Weine.

Seit mehreren Generationen wird im Hause Massengeil mit viel Liebe und Erfahrung Wein angebaut. Großvater Wilhelm Massengeil, gebürtig aus Obernhof, pflanzte eigenhändig die ersten Reben in die Steilhänge des Goetheberg und machte damit den Weinanbau neben der üblichen Landwirtschaft zu einem wichtigen Nebenerwerb für die Familie. Die Liebe zum Wein und das Wissen der Patres vom nahen Kloster Arnstein brachten Wilhelm Massengeil ein hohes Maß an Können und Erfahrung. 

Bald folgte die Idee einer kleinen Straußwirtschaft, die im gemütlichen Fachwerkwohnhaus schnell Wirklichkeit wurde. In den Sommermonaten, zu den amtlich festgesetzten Öffnungszeiten, wurden kurzerhand Vertiko und Chaiselongue aus der guten Stube geräumt und an deren Stelle Tische und Stühle für die Gäste bereit gestellt. Die ließen nicht lange auf sich warten und genossen die köstlichen Lahnweine in der „Weinschänke in der  Borngass“.

1963 übernahm Sohn Paul mit Frau Irene die Weinberge vom Vater samt Straußwirtschaft. Der Wein von der Lahn zog immer mehr Liebhaber an und die kleine gute Weinstube wurde schnell zu eng. Deshalb entschlossen sich Paul und Irene Massengeil zu einem Neubau direkt neben dem alten historischen Fachwerkgebäude.

Norbert Massengeil-Beck und seine Frau Monika

mit die Gäste den Wein in der jetzt neuen Weinschänke das ganze Jahr genießen konnten, wurde 1969 eine Vollkonzession für eine Gastwirtschaft beantragt. Der Weinanbau lief bei Paul Massengeil neben der beruflichen Tätigkeit nach wie vor als Nebenerwerb.

1996 übernahmen sein Sohn Norbert und dessen Frau Monika den Weinbaubetrieb und machten den Weinanbau zum Vollerwerb.

Norbert Massengeil-Beck ist gelernter Weinbautechniker und verbrachte seine Aus- und Weiterbildung an Mosel und Rhein. Er setzt die Familientradition fort und hat neben seinen gepflegten Weinen als erster an der Lahn einen eigenen Sekt kreiert: „Obernhofer Goetheberg BRUT“.

 

Das sagen unsere Weinliebhaber:

Liebes Weingut Massengeil-Beck,

gerne berichte ich Ihnen, dass wir uns gestern zum guten Essen, eine Flasche Wein aus Ihrem Hause genehmigt haben, die uns, offensichtlich vor langer Zeit, ein lieber Mensch geschenkt hat.
Da ich Lahnweine aus unserem dorfeigenen überschaubaren Tiefenbacher Weinberg sehr schätze, war Ihre Flasche in meinem Weinkeller immer etwas Besonderes!
Bisher war sie mir immer zu schade, „geopfert“ zu werden, aber nach 10 Jahren vorschriftsmäßiger Lagerung war er gestern reif!
Es wird Sie wahrscheinlich nicht verwundern, aber es ist schon lange her, dass ich solch ein leckeres Tröpfchen genießen durfte! Goldgelb, harmonisch und vollmundig war jeder Schluck ein Erlebnis!
Es war der pure Hochgenuß – vielen Dank dafür, und machen Sie weiter so!

Viele Grüße aus Tiefenbach/Lahn,
Ullrich Schäfer.

Kontakt

Weingut Massengeil-Beck
Borngasse 5
56379 Obernhof

Tel.: 02604 7563
E-Mail: info@lahnwein.de

6 + 14 =